Kristina & Ulrike


Wir, meine älteste Tochter Kristina und ich, Ulrike Hug, reiten seit frühester Kindheit. Zuerst haben wir voltigiert und später gab es „normalen“ deutschen Reitunterricht. Das erste eigene Pferd, Varina, war dann für uns eine große Herausforderung. Varina als Vielseitigkeitspferd gezogen, stellte uns mit ihrer unbändigen Bewegungsfreude vor große Probleme. Wir schafften es, sie bis Klasse M in Springen und Dressur auszubilden. Aber dann ging es nicht mehr weiter.

 

Wir suchten nach anderen, besseren Ausbildern und fanden keinen, der nicht von uns verlangte, vorne zu halten und ordentlich dagegen zu treiben. Wir wollten schon aufgeben und aus Sympathie zu unserer Stute nur noch am langen Zügel ins Gelände gehen. Ein Zufall spielte uns das Buch „Akademische Reitkunst“ von Bent Branderup in die Hände. Allein mit dieser Reitlehre gelang es uns Varina Schritt für Schritt bis zur Piaffe zu fördern.


Nachdem wir erfuhren, dass dieser Mann in ganz Europa Kurse gibt, war es unser Wunsch auch einmal bei ihm im Unterricht zu reiten. Wir lernten einen intelligenten, gebildeten und humorvollen Mann kennen, der uns sofort durch sein reiterliches Können, sein enormes Wissen rund ums Pferd und vor allem durch seine Bereitschaft und Fähigkeit dies auch an seine Schüler, also an uns, weiterzugeben, beeindruckte.

Wir lernen bei und von ihm weiter und sind seit ein paar Jahren auch Ritterinnen der Akademischen Reitkunst. Wir bilden uns laufend durch Kurse bei Bent Branderup, durch das Studium von Reitlehren, durch das Beobachten von guten Reitern und durch das Reiten selbst weiter.